Regine Tarara

Geb. 1954 Windischbergerdorf
Studium an der FH für Gestaltung Hamburg
Fachrichtung Illustration mit Abschluss Dipl. Designerin
Mitglied in der GEDOK Hamburg
Mitglied im BBK Lüneburg
Gast im Wilke Atelier Bremerhaven
Auszeichnungen für Buchillustrationen
Preisträgerin des Dr. Hedwig Meyn Preises der Stadt Lüneburg

EINZELAUSSTELLUNGEN bis 2005   (Auswahl)
Kunststück e.V., Hamburg/ Ernst Wilke Atelier, Bremerhaven/ Galerie Morgenland, Hamburg/ Heinrich Heine Haus, Lüneburg/ Glockenhaus Lüneburg/ Italienisch. Kulturinstitut Frankfurt/ Kunstverein Lüneburg/ Museum Altes Zollhaus, Hitzacker/ Kunstfleck Dahlenburg

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNG
Salon du livre de jeunesse, Paris/ Kath. Akademie, Hamburg/ Internat. Kinder- und Jugendbuchmesse, Bologna/ Itabashi Museum. Tokio/ BP Oil, Brüssel/ Barbican Centre, London/ Zentralbibliothek Hamburg/ Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg/ Fürstentum Museum, Lüneburg/ Zwinger Buxtehude/ Kunstverein Wiligrad/ Cordonhaus, Cham/ Schloß Bleckede/ Koffergalerie Tartu/ Reichspräsidentenpalais Berlin/ Galerie Klosterformat, Rostock

Meine Malerei geht vom Gegenständlichen aus. Mein Interesse gilt dabei der Reduzierung, Veränderung, Übermalung der gefundenen Formen. Thematisch befasse ich mich mit unterschiedlichen Genres. Hauptsächlich Landschaft, aber auch Architektur, Figürliches und Stillleben. Die Farbe ist außerordentlich wichtig, die Farbscala ist eng mit dem jeweiligen Thema verwandt. Die Kompositionen sind knapp gehalten. Ich arbeite oft seriell. Hauptmotivation ist die Faszination am Malprozess, der Umgang mit den Materialien, der Versuch eigene Formen und Farbeindrücke zu entwickeln und innere Bilder nach außen zu bringen.

Regine Tarara
Im Grimm 3
21339 Lüneburg
Phone: 04131/68 20 26
regine.tarara@t-online.de

Kontakt

BBK Lüneburg
Heinrich-Heine-Haus
Am Ochsenmarkt 1a
21335 Lüneburg
info@bbk-lueneburg.de

Ausstellung

„SELFIE“
Jahresausstellung des BBK Lüneburg
4. bis 18. November 2018
Zeiten: samstags, sonntags, mittwochs
11.00 - 18.00 Uhr 
Heinrich-Heine-Haus Lüneburg
Vernissage: Sonntag, 4. November 2018, 11.30 Uhr